#SEO brauchen Sie damit #Google Sie findet, #Content damit alle anderen Sie lesen

Ad Blocker Detected

Our website is made possible by displaying online advertisements to our visitors. Please consider supporting us by disabling your ad blocker.

3 min read

Eigentlich ist es so einfach. Sie brauchen die Suchmaschinenoptmierung (engl. Search Engine Optimation kurz: SEO) damit Google (oder jede andere Suchmaschine) Sie findet. Aber google findet nicht Sie direkt, sondern immer nur die Inhalte, die Sie veröffentlichen.

Content first

Sie benötigen also zunächst einmal Content für ihren Auftritt im Internet. Ohne Inhalte geht heute gar nichts. Doch was sind das eigentlich Inhalte? Und ist jeder Inhalt ein guter Inhalt?

Ich frage Sie: “Was ist für Sie guter Content?” 

Für mich bedeutet guter Content folgendes:

Guter Content ist 

  • relevant
  • an der Zielgruppe ausgerichtet, die Sie ansprechen wollen
  • einfach und in seiner Einfachheit nachvollziehbar
  • spannend oder zumindest überraschend
  • visuell
  • interaktiv und diskussionsanregend

Diese 6 Punkte sind eigentlich die wichtigsten Aspekte, wenn Sie über Content nachdenken. Wichtig ist es jedoch folgendes bei der Planung und Bewertung ihrer Inhalte zu berücksichtigen. Das Essen (also Ihre Inhalte) müssen dem Gast (übertragen dem Besucher und Leser Ihrer Seite) schmecken nicht Ihnen. Schmeckt dem Gast das Essen nicht, lässt er es zurück gehen und zahlt es nicht. In Bezug auf die Inhalte Ihrer Seite bedeutet das: Er verlässt Ihre Seite ohne irgendetwas getan zu haben, er verlässt die Seite ohne irgendeine Interaktion.

Mit jedem Besucher, der Sie verlässt ohne seine Daten hinterlassen zu haben oder mit Ihnen interagiert zu haben, verlieren Sie einen Interessenten Ihres Produkt, der später ein Kunde hätte werden können. Mit hätte und werden können zahlen Sie aber eine Rechnungen. 

Investieren Sie in Ihre Kundenbindung, investieren Sie Content. Entweder Ihre Zeit oder Ihr Geld.

Guter Content ist wertvoll, planen Sie vor

Sie haben ganz sicher gute Ideen, welche Inhalte Sie Ihrem Leser präsentieren möchten. Aber bevor Sie nun alle Inhalte gleichzeitig einbringen, legen Sie lieber zeitlosen Content in eine Warteschlange, die Sie und Ihre Seite über einen längeren Zeitraum regelmäßig mit neuen Inhalten füttert. So geraten Sie nicht in den Zwang liefern zu müssen. Planen Sie Ihre Beiträge also lieber vor. Das denkbar einfachste Tool hierfür ist ein Kalender. Wer es professioneller aufbereiten möchte, nimmt einen Redaktionsplan.

SEO im Anschluss

Erst wenn der Inhalt dann überlegt wurde, geht es ans Eingemachte oder konkret ans SEO. Hier für benötigen Sie ein Wort oder eine Phrase, das oder die regelmäßig und wiederkehrend in Ihrem Beitrag an unterschiedlichen Stellen vorkommt. Zum einen sollte es bereits im Titel ihres Betrags vorkommen. Dann auch in der einen oder anderen Zwischenüberschrift und natürlich im Text selbst. Achtung, übertreiben Si es nicht und bedenken Sie ihr Artikel muss für Menschen optimiert sein, also wiederholen Sie sich nicht nur um eine Phrase in ihrem Betrag zu optimieren. Es spielen auch noch andere Aspekte ins SEO hinein zum Beispiel die Nutzbarkeit ihrer Seite auf mobilen Endgeräten (Ipad, Tablet, Smartphone) oder die Verbreitung Ihrer Links auf sozialen Kanälen, wie google+, und , aber auch hie gilt. Weniger ist mehr.

Leave a Reply