#SocialMedia: #BARsession zum Thema #GrowthHacking

Ad Blocker Detected

Our website is made possible by displaying online advertisements to our visitors. Please consider supporting us by disabling your ad blocker.

2 min read


Gestern fand im Westfalenpark wieder eine statt. Dieses Mal mit dem TOP-Note-Vortrag zum Thema GrowthHacking mit Sebastian Pasuto. Ein wirklich spannendes Thema. Gerade, wenn man als Startup-Unternehmen durchstarten möchte, aber auch für Kleinunternehmer, die nur ein begrenztes Marketingbudget haben kann sich GrowthHacking lohnen.

GrowthHacking – Was ist das?

Eigentlich bedeutet GrowthHacking nichts anderes als ohne ein Startkapital ein Unternehmen zu gründen und mit diesem ein schnelles Wachstum zu schaffen. Genau aus diesem Grund richtet sich GrowthHacking auch vor allem an Start-Up-Unternehmer. Denn diese Firmen sind ähnlich ausgerichtet wie das GrowthHacking, sie möchten schnell wachsen und sind zumeist sehr am Gewinn orientiert.
Eigentlich ist diese Beschreibung mit Ausnahme des Startkapitals doch für jedes Unternehmen von Bedeutung. Wie also funktioniert dann GrowthHacking?

Wie man sich die Spielfreude und Neugier der Menschen zu Nutze macht

Der Mensch ist von Natur aus neugierig und spielt gerne. Er liebt Überraschungen, ist lösungsorientiert und ist im Großen und Ganzen immer noch ein Kind, das sich an lustigen Dingen erfreut und einen natürlichen Forscherdrang hat. Genau das macht sich auch GrowthHacking zu Nutze. Es nutzt einfachste Tools auf ungewöhnliche Weise und löst die Probleme, die an den GrowthHacker herangetragen werden zumeist unkonventionell und lösungsorientiert. 

Es muss nicht kompliziert sein, aber innovativ, es muss einfach sein, den Nutzer in Erstaunen versetzen und nicht überfordern. 

Man selbst muss dazu keine komplette Marketing-Abteilung hinter sich stehen haben, oftmals gibt es auch ganz simple Tools, die einem die Arbeit erleichtern und so einen Einstieg ermöglichen.

Machen wir uns diese Tools zu nutze, seien wir kreativ und innovativ, denn das bedeutet Wachstum. Wachsen wir über uns Hinaus.

Doch nicht nur der TOP-Vortrag konnte überzeugen

Auch das Ambiente stimmte. Zum Abendessen sich die Teilnehmer bereits, Ausverkauft war die , so wie jedes Mal. Es gab Schmalzbrote, Laugenbrezel, Salzkartoffeln, Krustenbraten, Sauerkraut und Bairisch Crem. Lecker. Dann folgten die drei Newsspots, wie immer mit Milena Droste, Eva Ihnenfeld und Holger Rohde. hier erfuhren wir Neuerungen im Social Media und über nicht ganz so bekannte Social-Media-Kanäle. Ein toller Service, der sich bei jeder wiederholt, dann kam der bereits vorgestellte TOP-Vortrag mit Sebastian Pasuto, schließlich die Verlosung eines fabelhaft gefüllten GoodieBags (Der Gewinner war ganz begeistert) und schließlich die unterschiedlichen Workshops, wo es unter anderem um Google, SEO und Pinterest ging.

Ich für meinen Teil bin mir sicher, dass dies nicht meine erste und ganz sicher nicht meine letzte war. Wann treffe ich Sie dort?

Leave a Reply